SOS

Probleme mit der herausnehmbaren oder festsitzenden Zahnspange

Wenn Probleme mit der herausnehmbaren oder festsitzenden Zahnspange auftreten, setzen Sie sich bitte umgehend mit uns in Verbindung! Wir stehen Ihnen bei allen Fragen und Problemen rund um die kieferorthopädische Behandlung zur Seite.

In Ausnahmefällen, wenn wir nicht zu erreichen sind oder es Ihnen nicht möglich ist, die Praxis aufzusuchen, finden sie hier Tipps für den Notfall, um durch einfache Selbsthilfemaßnahmen die Zeit bis zum Aufsuchen unserer Praxis zu überbrücken.

In schwerwiegenden Fällen wenden Sie sich bitte an den zahnärztlichen Notdienst. Die Nummer der zuständigen Praxis erhalten Sie über die Homepage der LZK Baden- Württemberg

 

Nach dem Einsetzen einer neuen Zahnspange können aufgrund der Umbausysteme in der Mundhöhle folgende Symptome auftreten:

  • Leicht erhöhter Speichelfluss
  • Druck auf den Zähnen: An den zu bewegenden Zähnen entsteht durch die Zahnspange ein therapeutischer Druck, der in der Regel nach 2 bis 3 Tagen abgeklungen ist.
  • Reizung der Weichteile:  Hierbei können z. B. die Wangeninnenseiten, Zunge und Lippen durch raue Stellen der Zahnspange gerötet oder leicht aufgerieben sein.
  • Vorübergehende leichte Lockerung der Zähne
  • Sprachbeeinträchtigung
  • Vor allem beim Kauen von harten Speisen kann es zu einer erhöhten Spannung, der sog. „Aufbissempfindlichkeit“, kommen. Daher empfehlen wir Ihnen für die ersten Tage nach dem Einsetzen den Verzehr von Suppen, Joghurt oder anderen leichten und weichen Speisen

 

Da das Einsetzen der Spange für die Zähne einen neuen Zustand darstellt, benötigen die Zähne Zeit, um sich an die sanfte Bewegung zu gewöhnen. Die oben genannten Symptome sind somit in den ersten Tagen nach dem Einsetzen einer neuen Zahnspange bzw. einem Bogenwechsel, kein Grund zur Beunruhigung, sondern normal. Die verschiedenen Gewebe der Mundhöhle sind gut anpassungsfähig und im Allgemeinen gewöhnt sich der Körper an die neue Situation relativ schnell, so dass man die Zahnspange nach einiger Zeit kaum mehr wahrnimmt.

Die Zeit der Anpassung dauert in der Regel 1 bis 2 Wochen, wobei die stärksten Beschwerden innerhalb von 3 bis 5 Tagen nachlassen sollten.

Sollten über diesen Zeitraum hinaus noch starke Beschwerden vorhanden sein, vereinbaren Sie bitte einen Termin bei uns.

 

image

Akute Probleme

  • Wunde Stellen in der Schleimhaut oder an der Lippe
  • Zahnfleischbluten
image

Probleme mit der losen Zahnspange

  • Herausnehmbare Zahnspange drückt oder stört
  • Die Kunststoffbasis oder ein Draht sind zerbrochen
  • Die herausnehmbare Zahnspange passt nicht mehr oder ist verloren gegangen
image

Probleme mit der festen Zahnspange

  • Ein Bracket oder Band (Metallring) hat sich gelöst
  • Ein Bogen hat sich gelöst
  • Störendes Bogenende
  • Drahtligaturen oder Gummis verloren
image

Probleme mit der Aligner-Schiene

  • Aligner- Schiene ist verloren gegangen
  • Aligner-Schiene ist zerbrochen
Praxis Dr. Gut • 2018 / Impressum / Datenschutz